Alle Meldungen

Zeitraum wählen:

bis

16.05.2017

Liebe unterm Hammer

Erste Kunstauktion in der Frankfurter Jugendkirche Jona

Die Fotos von Ariane Kalla (3. v. links) und Emma Riechert (4. v. links) begeisterte die Jury. Janine Hannappel und Stefan Themann freuen sich mit den Siegerinnen. (Foto: Jugendkirche Jona)

FRANKFURT.- Insgesamt 41 Kunstwerke kamen bei der ersten Kunstauktion am 12. Mai der Frankfurter Jugendkirche Jona einem guten Zweck unter den Hammer. Mit dem Erlös von gut 2.200 Euro werden folgende wohltätige Projekte unterstützt: Die "Schatzkiste" des Konrad von Preysing-Hauses, "Loverboy" vom Verein "Frauenrecht ist Menschenrecht", das "Nachtcafé" der Steyler Missionsschwestern, und "Sport: Gemeinsam in Bewegung" der Bürgerinitiative "Refugees welcome: Frankfurt zeigt Herz".

Die versteigerten Kunstwerke sind in einer Zusammenarbeit zwischen der Jugendkirche und zwei Kunstkursen der Carl-Schurz-Schule entstanden. "Die Schüler hatten sich in den vergangenen sechs Monaten mit dem Thema Liebe auseinandergesetzt und dazu berührende, nachdenkliche aber auch teils provokante Kunstwerke gestaltet", erklärt Janine Hannappel von der Jugendkirche Jona. Nicht nur die Bilder der Schüler begeisterten bei der Premierenauktion: Peter Hofmann vom Auktionshaus Blank verstand es spannend und humorvoll den Bietern das Geld aus der Tasche zu locken.

Bewegende Bilder beim Fotowettbewerb prämiert

Im zweiten Teil des Abends wurde der große Fotowettbewerb der Jugendkirche prämiert. Jugendliche aus dem ganzen Bistum hatten dabei die Chance Fotos zum Thema Liebe einzureichen. Auf den ersten Plätzen überzeugten Ariane Kalla und Emma Riechert, die mit sehr emotionalen Statements die Jury um die Künstlerin Christine Fiebig, den Fotografen und Dozenten Stefan Themann und dem Pressesprecher des Bistums Limburg, Stephan Schnelle, überzeugen konnten. Ein alter Mann im Rollstuhl der sehnsüchtig ein Paar beim Tanzen beobachtet oder eine ganz urbane Darstellung im Bereich der Graffitikunst, ebenso wie gleichgeschlechtliche Liebe an einer Ampel machten die Besucher neugierig.

Neben einem persönlichen Fotocoaching gab es auch ein signiertes Trikot der Eintracht mit allen Unterschriften der aktuellen Saison zu gewinnen. (PM/StS)