Kategorien &
Plattformen

Theologie trifft Therapie? Zur Psychologie C.G. Jungs

Theologie trifft Therapie? Zur Psychologie C.G. Jungs
Theologie trifft Therapie? Zur Psychologie C.G. Jungs

Die Aktualität der Psychologie C.G. Jungs steht im Mittelpunkt eines Thementages am Samstag, 23. Juni, im Haus am Dom. Unter dem Titel „Theologie trifft Therapie?“ wird der Frage nachgegangen, inwieweit Kernthemen der von ihm begründeten Analytischen Psychologie Impulse zum therapeutischen Profil christlicher Theologie und Seelsorge beitragen können. Der Tag beginnt um 9.30 Uhr mit einer Einführung durch Professor Joachim Valentin und Ludger Verst vom Institut für Pastoralpsychologie und Spiritualität der Hochschule Sankt Georgen.

Am Vormittag geht es um „Das Böse in uns – C.G. Jungs Schattenkonzept und die digitale Revolution“ sowie unter der Überschrift „Kunst und Psyche“ um die Sinnarbeit des Lebens.  „Beziehung – Therapie – Religion“  ist der Titel, unter dem am Nachmittag "selbstpsychologische Rückfragen an C.G. Jung" stehen.  Abschließend wird die Bedeutung des Numinosen in Psychotherapie und Seelsorge beleuchtet.

Referenten sind die Lehranalytikerin Dr. Elisabeth Grözinger aus Basel, der Arzt und Psychoanlytiker Dr. Konstantin Rößler, Prof. Heribert Wahl, Psychologe und em. Ordinarius für Pastoraltheologie München sowie Prof. Anne Steinmeier, Leiterin des Instituts für Systematische Theologie, Praktische Theologie und Religionswissenschaft der Universität Halle-Wittenberg.

Zum  Abschluss der Tagung informiert Ludger Verst über den Stand der Vorbereitungen zur von ihm initiierten Gründung der C.G.Jung-Gesellschaft Frankfurt.

Die Teilnahme kostet 20 Euro. Anmeldungen (Tagungsnummer A180623JV) bei der Katholischen Akademie Rabanus Maurus, Domplatz 3, 60311 Frankfurt am Main, Telefon: 069/8008718412, E-Mail: hausamdom@bistumbistumlimburglimburg.de; www.hausamdom-frankfurt.de.