Kategorien &
Plattformen

Nur noch Kummer, Trauer, Dunkelheit

Veranstaltungsreihe rund um Depressionen in Frankfurt
Nur noch Kummer, Trauer, Dunkelheit
Nur noch Kummer, Trauer, Dunkelheit
© pixabay

Von Schokolade über einen spanisch-sprachigen Vortrag zu Migration und Depressionen bis hin zu einer Schreibwerkstatt für junge Leute - das sind die Themen der Veranstaltungsreihe „Depressionen. Nur noch Kummer, Trauer, Dunkelheit?“ der katholischen Stadtkirche Frankfurt. Depression ist die am häufigsten auftretende psychische Störung, an der Menschen erkranken können. Oft wissen Betroffene jedoch gar nicht, wo die Grenze zwischen Melancholie und Depression verläuft oder wie man damit umgeht.

„Schokolade macht glücklich“

Am Montag, 5. November, klärt Michael Kitz von „Michis Schokoatelier“ im Zentrum für christliche Meditation und Spiritualität Heilig Kreuz, Kettelerallee 45, über die Auswirkungen von Schokolade auf Verstimmungen auf. Von 19 bis 21 Uhr beantwortet er die Frage, ob Schokolade bei Depressionen wirklich hilft. Die Moderation wird von Kristina Wolf und Andreas Böss-Ostendorf gestaltet. Die Teilnahme kostet 5 Euro. Anmeldung unter Tel.: 069 69714535 oder per E-Mail: a.ruhr@bistum-limburg.de.

Depression in der Familie

Die nächste Veranstaltung widmet sich dem Thema Depression und Familie: Wenn Vater oder Mutter von Depressionen betroffen sind, was brauchen dann die Kinder? In dem Vortrag „Depression in der Familie“ erklärt die Psychologin Sabine Schröder am Dienstag, 13. November, von 19 bis 20.30 Uhr im Haus der Volksarbeit, Eschenheimer Anlage 21, wie sich die Kindererziehung gestaltet, wenn die Eltern von Depressionen betroffen sind.

Spiritueller Stadtspaziergang: „Auf den Spuren der Sehnsucht“

Am Freitag, 16. November, um 14.30 Uhr geht es bei einem spirituellen Stadtspaziergang auf Spurensuche. In dunklen Monaten ist der Wunsch nach Licht und Geborgenheit meist besonders groß, deshalb heißt das Motto „Auf den Spuren der Sehnsucht“.  Treffpunkt ist der Holbeinsteg auf der Südseite des Mains gegenüber dem Städel. Die Referentin Andrea Maschke begleitet die Spurensuche für 90 Minuten. Anmeldungen bis zum 14. November unter 069 945484980 oder per E-Mail: meditationszentrum@bistumbistumlimburglimburg.de

SOULSPEKAER – Zeit für dich

Die letzte Veranstaltung der Themenreihe richtet sich an Jugendliche. Wenn einem tausend Gefühle durch den Kopf gehen, hilft es oft, diese aufzuschreiben. Die Schreibwerkstatt der katholischen Jugendkirche JONA lädt am Samstag, 24. November, von 10 bis 16 Uhr zu der Veranstaltung „Soulspeaker – Zeit für dich“ in das Schülercafe ORCA,Holbeinstraße 70, ein. Jugendliche können sich gute Tipps von der Slam-Poetin Suzanne Cadiou holen. In der Teilnamegebühr von 5 Euro sind Mittagessen, Getränke, Notizheft und Kreativ-Material enthalten. Die Anmeldung ist bis zum 16. November über die E-Mail-Adresse info@jugendkirche-jona.de möglich.

La depresión en el proceso de la migración

Am Samstag, 17. November, von 15.30 bis 17.30 Uhr lädt die spanischsprachige katholische Gemeinde zur Veranstaltung „La depresión en el proceso de la migración“ in der Allerheiligen-Kirche, Thüringer Str. 35, ein. Der Referent ist Jojanneke Kronn und Birgit Opielka moderiert durch die Veranstaltung. 

Angela Ruhr
Referat Seelsorge für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung
Ludwig-Rehn-Str. 760596Frankfurt
Tel.:069/6971-4535
 0170/2905933