Beiträge
Kategorien &
Plattformen
Termine
Kontakte
Frankfurt fairändern
Frankfurt fairändern
© Netzwerk Eine Welt-Gruppen

Frankfurt fairändern

Frankfurter Netzwerk Eine Welt

Das Netzwerk ist ein lockerer Verbund von Eine-Welt-Gruppen aus vielen Frankfurter Gemeinden.

Es folgt dem christlichen Auftrag zur Bewahrung der Schöpfung. Die Mitglieder fordern und fördern eine faire Verteilung der Güter, damit alle Menschen menschenwürdig leben können. Nahrung, Wasser, Bildung und Gesundheit sind elementare Güter, die nicht zu Spekulationsobjekten degradiert werden dürfen.

Die Gruppen halten die Idee des fairen Handels in den Gemeinden lebendig, durch regelmäßigen Verkauf fair gehandelter Waren, durch Beteiligung an der fairen Woche und der Forderung eines allgemein fairen Wirtschaftens in den Pfarreien.

Das Netzwerk Frankfurter Eine-Welt-Gruppen ist ein Teil der Frankfurter Stadtkirche.

Es unterstützt die Erlassjahr.de-Kampagne in ihren Forderungen nach einer Spekulationssteuer an den Börsen und einem fairen und transparenten Entschuldungsverfahren für Länder in der Schuldenfalle.

Das Netzwerk wirbt für Oikocredit, damit auch die Besitzlosen Zugang zu fairen Krediten zur Selbsthilfe erhalten.

Es unterstützt "RAHEL - ein Bildungsprojekt für Adigrat", das Stipendien-Mittel für benachteilige Jugendliche in Äthiopien sammelt.

Aktiv werden die Gruppen in ihren Gemeinden und gemeinsam auf dem Stadtkirchenfest, bei Kreuzfesten, Aktionen zur fairen Woche und zu anderen Gelegenheiten in Frankfurt.

Gegenseitige Information gibt Ermutigung und Anregungen für Aktionen innerhalb der Gemeinden, im pastoralen Raum und in Frankfurt.

Die Gruppen treffen sich mehrmals im Jahr und tauschen über E-Mail-Verteiler aktuelle Informationen und Anregungen rund um die Eine-Welt-Arbeit aus.

Wenn auch Sie mit Ihrer Eine-Welt-Gruppe in unseren Frankfurter Verteiler aktiv oder auch passiv vertreten sein möchten, sind Sie herzlich willkommen.