Kategorien &
Plattformen

Frankfurt fairändern

Frankfurt fairändern
Frankfurt fairändern
© Eine-Welt-Netzwerk

Frankfurter Netzwerk Eine Welt

Das Netzwerk ist ein lockerer Verbund von Eine-Welt-Gruppen aus vielen Frankfurter Gemeinden.

Es folgt dem christlichen Auftrag zur Bewahrung der Schöpfung. Die Mitglieder fordern und fördern eine faire Verteilung der Güter, damit alle Menschen menschenwürdig leben können. Nahrung, Wasser, Bildung und Gesundheit sind elementare Güter, die nicht zu Spekulationsobjekten degradiert werden dürfen.

Die Gruppen halten die Idee des fairen Handels in den Gemeinden lebendig, durch regelmäßigen Verkauf fair gehandelter Waren, durch Beteiligung an der fairen Woche und der Forderung eines allgemein fairen Wirtschaftens in den Pfarreien.

Das Netzwerk Frankfurter Eine-Welt-Gruppen ist ein Teil der Frankfurter Stadtkirche.

Es unterstützt die Erlassjahr.de-Kampagne in ihren Forderungen nach einer Spekulationssteuer an den Börsen und einem fairen und transparenten Entschuldungsverfahren für Länder in der Schuldenfalle.

Das Netzwerk wirbt für Oikocredit, damit auch die Besitzlosen Zugang zu fairen Krediten zur Selbsthilfe erhalten.

Aktiv werden die Gruppen in ihren Gemeinden und gemeinsam auf dem Stadtkirchenfest, bei Kreuzfesten, Aktionen zur fairen Woche und zu anderen Gelegenheiten in Frankfurt.

Gegenseitige Information gibt Ermutigung und Anregungen für Aktionen innerhalb der Gemeinden, im pastoralen Raum und in Frankfurt.

Die Gruppen treffen sich mehrmals im Jahr und tauschen über E-Mail-Verteiler aktuelle Informationen und Anregungen rund um die Eine-Welt-Arbeit aus.

Wenn auch Sie mit Ihrer Eine-Welt-Gruppe in unseren Frankfurter Verteiler aktiv oder auch passiv vertreten sein möchten, sind Sie herzlich willkommen.

 

Netzwerk Aktuell

Die Coronakrise hat die Welt im Griff – nicht nur in Deutschland, sondern auch in den Entwicklungsländern. Da nun alle Veranstaltungen zur Fastenaktion und auch die Kollekte am 5. Fastensonntag ausfallen, bittet Miserer alle Engagierten in Eine-Welt-Projekten um Mithilfe.
 
Trotz vieler Einschränkungen ist zur Zeit die sportliche Betätigung im Freien für einzelne ausdrücklich empfohlen. Daher sind alle eingeladen, in den nächsten drei Wochen einen Spendenmarathon zu laufen.
Wer bis Ostern alle zwei Tage eine Strecke von ca. 5 Kilometern läuft oder geht, kommt bis Gründonnerstag auf die Strecke eines Marathons! Dazu können Familie oder Bekannte eingeladen werden, die Beteiligten mit einem Geldbetrag pro gelaufenen Kilometer zu unterstützen. Den gesammelten Betrag kann dann direkt an die MISEREOR Fastenaktion 2020 „Gib Frieden“ gespendet werden.
 
Martin Gottsacker von Misereor hat sein altes Rudergerät entstaubt und rudert nun daheim für den guten Zweck. Ein Video hierzu gibt es hier: https://www.youtube.com/watch?v=Ps5rTqqta4I. Und unter https://www.misereor.de/spenden/spendenaktionen/eigene-spendenaktion-starten/mein-lauf-fuer-misereor können individuell Spendenläufe angelegt werden.

 

*********************************************************

                                                      Alle Jahre wieder…

Auch 2019 war das Netzwerk Frankfurter Eine-Welt-Gruppenmit mehreren Ständen beim Stadtkirchenfest am 25. August dabei und warb mit einem bunten Angebot für ein „gutes Leben für Alle“:

  • Fair und aus der Region: frischer (selbst) gepresster Apfelsaft mit Mango-Schuss
  • Kaffee auf originelle Art: Eine eritreische Kaffeezeremonie
  • Faire Hilfe zur Selbsthilfe: Oikocredit als ethische Geldanlage, eine Alternative für uns alle
  • Gelebte Solidarität mit unseren Partnergemeinden aus Kamerun: Freiwillige aus der Kamerun AG Oberrad verkaufen das original Wikijung Kaffeepulver und auch einen ökologischen Coffee-to-go-Becher für zuhause
  • Bewahrung der Schöpfung:  Auf einer Klima-Waage kann ausgewogen werden, wie unser persönliches Verhalten dazu beiträgt, die Ausbeutung der Natur zu reduzieren.

**********************************

Am 31. August 2019 war das Netzwerk auf der 13. Frankfurter Ehrenamtsmesse im Römer vertreten.

**********************************

Im Advent gab es wieder an drei Tagen die Möglichkeit beim Stand des Frankfurter Netzwerkes  (Neue Kräme, neben der Liebfrauenkirche) leckeren fairen Glühwein und fairen heißen Orangen-Mango-Saft zu kaufen. Auch weihnachtliches Gebäck haben wir für Sie im Angebot.

Der Erlös des Verkaufes kam den einzelnen Projekten der teilnehmenden Kirchorte und Gemeinden zugute. 

 

 

© Eine Welt-Gruppen Frankfurt
© Eine Welt-Gruppen Frankfurt
© Eine Welt-Gruppen Frankfurt
© Eine Welt-Gruppen Frankfurt
© Eine Welt-Gruppen Frankfurt

Ständige Angebote des Netzwerks

Alt-Handys zur Wiederverwertung werden gesammelt

  1. Bei Winfried Seifried winfried.seifried@bistumt-onlinelimburg.de
  2.  Im Weltladen Bornheim, Berger Str. 133, www.weltladen-bornheim.de/  

zu Gunsten der Aktion Schutzengel von Missio oder Projekten der KAB

Drucker Patronen und Kartuschen

sammelt der Caritasverband in der Alten Mainzer Gasse. Auch sie werden wiederverwertet, der Erlös kommt dem Caritasverband zugute.

Kirchort: Dom

Kirchort: St. Leonhard

Adresse: Domplatz 14, 60323 Frankfurt

Tel. 069 - 2970320, Fax 069 - 29 70 32 49

Kontakt: Winfried Seifried, Rechneigrabenstraße 14 60311 Frankfurt 49 (0)69 - 72 31 22, Mobil: +49 (0)176 - 96 13 46 71 Mail: winfried.seifried@t-online.de

Unsere Termine:

  • Frühschoppen und Mittagessen - an jedem 1. Sonntag im Monat von 10.00 bis 14.00 Uhr im Domtreff, Domplatz 1, 60311 Frankfurt. Der Reinerlös geht in ein gemeinnütziges Projekt der Kapuziner in Albanien (Pater Wartermann). Mehr Infos hier
  • Jeden 1. Dienstag im Monat 12.30 Uhr Friedensmesse im Frankfurter DOM
  • Monatlicher Verkauf von Waren aus der „Einen Welt“, oder auch „Fair gehandelte Produkte“. Die Verkaufs-Termine entnehmen Sie bitte unserem Pfarrbrief oder über die Kontaktadresse(n).

 

Kirchort Liebfrauen

Eine Welt-Verkauf in der Regel am zweiten Sonntag im Monat im Franziskustreff mit Kaffee-Ausschank und Kuchen.

 

Kirchort St. Bernhard

MEF-Gruppe der Dompfarrei St. Bartholomäus, Gemeinde St. Bernhard, 60318 Frankfurt am Main, Gottesdienstort Koselstr. 11-13

Unsere Gruppe exisitiert seit ca. 25 Jahren und besteht momentan aus 10 Personen. Wir treffen uns mehrmals im Jahr um unsere Projekte und Termine durchzusprechen und unsere Ideen auszutauschen. Über weiteren Zuwachs freuen wir uns jederzeit sehr!

  • Unser MEF-Verkauf in St. Bernhard findet jeweils am 2. Sonntag eines Monats, im Anschluß an die 11.30 h-Messe, statt.
  • Sonderverkäufe finden an kirchlichen Festen wie Fronleichnam auf dem Domplatz oder dem Stadtkirchenfest statt.
  • Einmal jährlich führen wir eine Sonderaktion zu einem Thema ( z.B. rund um die Produkte Mango, Schokolade usw.) mit unterschiedlicher Ausrichtung durch.
  • Neu ist unser Einsatz in der Begegnung mit Flüchtlingen und Einheimischen unter dem Namen Café Deutschland. Jeden Samstag zwischen 15 h und 17 h treffen sich Interessierte im Gemeindehaus St. Bernhard, Eiserne Hand 6, zur Begegnung bei Kaffee und Gesprächen.

Kontaktadresse für unsere MEF-Gruppe: Gaby Wilson, Tel. 0176-64614055, wilsons@bistumgmxlimburg.net

 

 

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Bistum Limburg

Datenschutz