Kategorien &
Plattformen

Samstag, 10. Juli, 12.30 Uhr: Mittagskonzerte im Dom

Samstag, 10. Juli, 12.30 Uhr: Mittagskonzerte im Dom
Samstag, 10. Juli, 12.30 Uhr: Mittagskonzerte im Dom
Dommusikdirektor Andreas Boltz an seinem Lieblingsort im Dom: Der Orgel. © Bistum Limburg

Mittagskonzerte am Samstag, 10. Juli 2021, 12.30 Uhr, Kaiserdom St. Bartholomäus

Am Samstag, 10. Juli 2021, spielt Dommusikdirektor Andreas Boltz in der Orgelmatinée um 12.30 Uhr unter dem Titel "Marcel Dupré und die französische Orgeltradition" Werke von Louis Vierne, Charles-Marie Widor, Jean Titelouze und Marcel Dupré.

Der große französische Organist, Komponist und Pädagoge Marcel Dupré war Schüler Widors und sein Nachfolger als Organist an der Pariser Kirche Saint-Sulpice sowie langjähriger Vertreter Viernes an Notre-Dame. Wie etwa 300 Jahre vor ihm Jean Titelouze, der Organist an der Kathedrale von Duprés Heimatstadt Rouen war, bearbeitete Dupré die liturgischen Gesänge des Gregorianischen Chorals für die Orgel. Die Gegenüberstellung dieser Kompositionen bildet den Schwerpunkt dieser Orgelmatinée, eingerahmt durch symphonische Werke von Vierne ("Cathédrales") und Widor ("Final" aus der VIII. Symphonie).

Es wird um Anmeldung unter Angabe von Name und Telefonnummer gebeten an: a.boltz@bistumfrankfurter-dommusiklimburg.de oder unmittelbar vor Veranstaltungsbeginn im Dom.

Seit 10 Jahren findet einmal im Monat eine halbstündige Orgelmatinée im Frankfurter Dom statt, die in der Regel von Dommusikdirektor Andreas Boltz und renommierten Gastorganisten/-musikern gestaltet wird. Die Domorgel mit ihren 116 Registern und ca. 9.000 Pfeifen ist die größte Orgelanlage in Hessen und die siebtgrößte Orgel in Deutschland.

Der Eintritt ist frei, um eine Spende für die Kirchenmusik wird freundlich gebeten.

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Bistum Limburg

Datenschutz