Kategorien &
Plattformen

Frankfurter Stadtkirche geht Reformen an

Frankfurter Stadtkirche geht Reformen an
Frankfurter Stadtkirche geht Reformen an

FRANKFURT.- Konkrete und mutige Reformschritte will die Katholische Stadtkirche Frankfurt im neuen Jahr gehen. Bei einem Stadtkirchenforum am Samstag, 16. Januar, (09.30-17.00 Uhr) sollen fünf Themenkreise mit ersten Handlungsoptionen vorgestellt und diskutiert werden. Im Anschluss wird der neue Stadtsynodalrat die Pläne beraten und Beschlüsse zu ihrer Umsetzung fassen.

Die schwere Vertrauenskrise, die das Bistum Limburg in den vergangenen Jahren erschüttert hat, wirkt auch in der Stadtkirche Frankfurt nach. Stadtdekan Johannes zu Eltz zeigt sich überzeugt, dass eine Reihe von Reformen nötig ist, die sich auf der Ebene der Stadtkirche auch realisieren lässt, ohne dass kirchenrechtliche Vorschriften im Wege stehen. Er nennt dabei vor allem Fragen danach, wie die Kirche heute sein muss, um die Menschen anzusprechen, welche Reformen möglich sind und wie sie in Frankfurt umgesetzt werden können.

Erfahrungen aller Christen nötig

In mehreren Vorbereitungsgruppen wurden fünf Themenfelder abgesteckt und erste Ideen entwickelt: Sie beziehen sich auf die Gemeinschaft und Verantwortlichkeit mündiger Christen (Subsidiarität), auf Qualitätsverbesserungen durch eine neue Feedback-Kultur, auf eine Kirche für Alle mit konkreten Schritten aus dem Reformstau, auf Gottesdienst und Verkündigung sowie Kirche und Geld. Beim Stadtkirchenforum sollen die Ideen dazu bedacht und besprochen, pointiert und priorisiert werden.  

Weil dazu die Erfahrungen, Erkenntnisse und konstruktive Kritik aller Christen nötig und wünschenswert ist, ruft Stadtdekan zu Eltz die Frankfurter Katholiken auf, sich an der Veranstaltung zu beteiligen. Die Stadtkirche könne sich auf einem Weg der Reformen nur gemeinsam in Bewegung setzen, so sein Appell. (dw)

Das Stadtkirchenforum findet am Samstag, 16. Januar, von 09.30 bis 17 Uhr auf dem Alten Flughafen Bonames statt, Tower Café, Am Burghof 55, 60437 Frankfurt-Bonames. Wer daran teilnehmen möchte, kann sich zur besseren Planung bis zum 10. Januar bei der Stadtkirche Frankfurt anmelden unter info@bistumstadtkirche-ffmlimburg.de