Kategorien &
Plattformen

25. September: SkF stellt Opa-Oma-Vermittlung vor

Der Sozialdienst ist mit einem Stand auf der Ehrenamtsmesse vertreten
25. September: SkF stellt Opa-Oma-Vermittlung vor
25. September: SkF stellt Opa-Oma-Vermittlung vor
Symbolbild © Pixabay

Bei der 15. Frankfurter Ehrenamtsmesse am 25. September von 10 bis 16 Uhr in den Römerhallen ist auch der Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Frankfurt (SkF) vertreten. Der SkF stellt in der Schwanenhalle an Stand 22 seine Oma-Opa-Vermittlung vor. Gesucht werden Menschen, die Zeit und Lust haben, Kinder in ihrer Familie zu erleben und sie in ihrer Entwicklung zu unterstützen und zu begleiten. Potentielle Patengroßeltern bauen dabei Beziehungen auf, bei denen alle Generationen voneinander lernen und ein Stück des Lebensweges miteinander teilen.

Das Motto der Ehrenamtsmesse lautet in diesem Jahr „Gemeinsam für Frankfurt – Engagement schafft Zusammenhalt!“. Oberbürgermeister Peter Feldmann betont: „Zusammenhalt ist in der heutigen Zeit gefragter denn je! Die Frankfurter Ehrenamtsmesse zeigt, wie interessant gesellschaftliche Teilhabe und Engagement in Frankfurt sind. Durch die Übernahme von Verantwortung und das Einstehen für andere Menschen, entsteht eine starke Stadtgesellschaft, die den Herausforderungen der heutigen Zeit gewachsen ist.“

Die Frankfurter Ehrenamtsmesse wurde 2007 erstmals veranstaltet – als Frankfurter Beitrag zur Woche des Bürgerschaftlichen Engagements. In diesem Jahr bietet die Ehrenamtsmesse den Besucherinnen und Besuchern unter dem Schwerpunktthema „Gemeinsam für Frankfurt - Engagement schafft Zusammenhalt!“ viele Möglichkeiten, das passende Projekt für ein Engagement zu finden. Es haben bis zu 40 gemeinnützig tätige Organisationen und Institutionen die Möglichkeit, ihre aktuellen Projekte vorzustellen, für die sie weitere ehrenamtliche Unterstützung suchen.

Der Eintritt zur 15. Frankfurter Ehrenamtsmesse in den Römerhallen ist frei.

Der Sozialdienst katholischer Frauen ist ein Fachverband im Deutschen Caritasverband und anerkannter freier Träger der Jugendhilfe, der in seinem Familienzentrum Monikahaus vielfältige, miteinander vernetzte Bildungs-, Betreuungs- und Erziehungshilfeangebote unter einem Dach anbietet.

 

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Bistum Limburg

Datenschutz