Das Frankfurter Netzwerk war wieder

auf dem Weihnachtsmarkt !

                                                   

Erfolgreicher Glühwein-Stand auf dem Frankfurter Weihnachtsmarkt

Unser Netzwerk Frankfurter Eine-Welt-Gruppen war auch dieses Jahr wieder mit einem Glühweinstand auf dem Frankfurter Weihnachtsmarkt vertreten. Angeboten wurden fair gehandelter Glühwein aus biologischem Anbau, ein speziell kreierter alkoholfreier Orangen-Mango-Punsch sowie Weihnachtsgebäck, Solarleuchten aus Südafrika und handgefertigte Weihnachtskrippen. 32 Freiwillige aus zehn verschiedenen Pfarrgemeinden, von Oikokredit und vom Fair-ein haben sich an dieser Aktion zur Förderung der Idee des fairen Handels und als Zeichen gegen die Kommerzialisierung des Weihnachtsfestes beteiligt.

Nach dem Erfolg des Vorjahres wurde der Stand auf drei Tage von Freitag bis Sonntag des zweiten Adventswochenendes an der Liebfrauenkirche neben Punctum ausgedehnt.

Neben viel Spaß für alle Beteiligten wurde ein Umsatz von 3.324 € erzielt. Der Erlös von mehr als 1.700 € fließt anteilig an die einzelnen Gruppen für die Unterstützung ihrer Projekte in den Ländern des Südens. Daneben ergaben sich interessante Gespräche mit den Kunden und viel Gelegenheit für Gespräch und Erfahrungsaustausch unter den Aktiven der einzelnen Eine-Welt Gruppen.

Insgesamt eine gelungene gemeinsame Aktion, die nach ersten Rückmeldungen einzelner Beteiligter im nächsten Jahr unbedingt wiederholt und sogar gegebenenfalls auf andere Gelegenheiten zu einem gemeinsamen Stand ausgedehnt werden sollte.

Vielen Dank an alle, die Standdienst gemacht haben und damit zum erfolgreichen Verlauf unserer Aktion erheblich beigetragen haben. Insgesamt ist es super gelaufen und hat dem Organisationsteam und auch vielen von Euch/Ihnen viel Spaß gemacht.

Herzlichen Dank auch an den Gesamtverband katholische Kirchengemeinden, Punctum und den Kapuzinern von Liebfrauen für die Unterstützung unserer Aktion. Herzlichen Dank auch an die katholische Stadtkirche Frankfurt für die Unterstützung zur Anfertigung eines Banner, eines Roll-up und einer Beachflag für unser Netzwerk, die auf diesem Stand zum ersten Mal zum Einsatz kamen.

Eine ausführliche Besprechung über den Verlauf unseres Weihnachtsmarktstandes werden wir beim nächsten Gruppentreffen am Montag, 15. 1. 2018, um 19:00 Uhr im Haus am Dom vornehmen. Hier werden wir auch überlegen, ob wir diese Aktion auch 2018 durchführen und ob wir Gelegenheiten und Kapazitäten haben für andere gemeinsame Aktionen. Unser Schwerpunkt -Thema: faires Wirtschaften in der Kirchengemeinde mit der konkreten Vorbereitung unsere Veranstaltung am 16. März wird ebenfalls auf der Tagesordnung stehen.  

 

Fröhliche Weihnachten !          

 

Aktuelle Termine:

25 Jahre Eine-Welt-Gruppen in St. Johannes Ap.

Hier geht es zum Bericht über das Jubiläum

Eine-Welt-Gruppen und Aktivitäten auf dem Stadtkirchenfest 2017

Ein toller Erfolg war unsere Handy-Sammelaktion: hier der Bericht!

Netzwerk Frankfurter Eine-Welt-Gruppen

Das Netzwerk ist ein lockerer Verbund von Eine-Welt-Gruppen aus vielen Frankfurter Gemeinden. So sehen sie ihren Auftrag:

"Unser christlicher Auftrag ist die Bewahrung der Schöpfung. Wir fordern und fördern eine faire Verteilung der Güter, damit alle Menschen menschenwürdig leben können. Nahrung, Wasser, Bildung und Gesundheit sind für uns elementare Güter, die nicht zu Spekulationsobjekten degradiert werden dürfen.

Wir halten die Idee des fairen Handels in unseren Gemeinden lebendig, durch regelmäßigen Verkauf fair gehandelter Waren, durch Beteiligung an der fairen Woche und der Forderung eines allgemein fairen Wirtschaftens in unseren Gemeinden.

Das Netzwerk Frankfurter Eine-Welt-Gruppen ist ein Teil der Frankfurter Stadtkirche.

Wir unterstützen die Erlassjahr.de-Kampagne www.erlassjahr.de in ihren Forderungen nach einer Spekulationssteuer an den Börsen und einem fairen und transparenten Entschuldungsverfahren für Länder in der Schuldenfalle.

Wir machen Werbung für Oikocredit www.oikocredit.de , damit auch die Besitzlosen Zugang zu fairen Krediten zur Selbsthilfe erhalten.

Wir unterstützen "RAHEL - ein Bildungsprojekt für Adigrat", http://www.iwm.sankt-georgen.de/rahel-bildungsprojekt/ das Stipendien-Mittel für benachteilige Jugendliche in Äthiopien sammelt.

2016 waren wir erstmals auf dem Frankfurter Weihnachtsmarkt vertreten. Beim Verkaufsstand des "Netzwerk Frankfurter Eine-Welt-Gruppen" an der Liebfrauenkirche (Neue Kräme) wurden fairer Glühwein und fairer Orangen-Mango-Punsch ausgeschenkt. Auch weihnachtliches Gebäck war im Angebot. Der Erlös des Verkaufs kommt den einzelnen Projekten der teilnehmenden Gruppen zugute.

Unsere Aktionen finden in den einzelnen Gemeinden (siehe Liste in der rechten Spalte) und gemeinsam auf dem Stadtkirchenfest, bei Kreuzfesten, Aktionen zur fairen Woche und zu anderen Gelegenheiten in Frankfurt statt.

Durch gegenseitige Information wollen wir uns Ermutigung und Anregungen für Aktionen innerhalb der Gemeinden, im pastoralen Raum und in Frankfurt geben.

Wir treffen uns mehrmals im Jahr und tauschen über E-Mail-Verteiler aktuelle Informationen und Anregungen rund um die Eine-Welt-Arbeit aus.

Wenn auch Sie mit Ihrer Eine-Welt-Gruppe in unseren Frankfurter Verteiler aktiv oder auch passiv vertreten sein möchten, sind Sie herzlich willkommen."