Alle Meldungen

Zeitraum wählen:

bis

09.02.2017

Liebe unter dem Schutz Gottes

Angebote der Kirchen in Frankfurt zum Valentinstag

FRANKFURT.- Der Heilige Valentin hat Liebespaare nach christlichem Ritus getraut - und das trotz Verbots des Kaisers. Dafür wurde er am 14. Februar 269 hingerichtet. Dieser 14. Februar wird auch heute noch als Valentinstag gefeiert. Rund um diesen Tag bieten verschiedene katholische Pfarreien in Frankfurt Gottesdienste mit Paarsegnung und Veranstaltungen an.  

In der Kirche St. Albert am Dornbusch, Bertramstraße 45, gibt es am Samstag, 11. Februar, einen Nachmittag zum Thema "BeziehungsREICH" mit Kaffee und Kuchen, Kinderprogramm und gemeinsamem Singen. Dazu sind nicht nur Verliebte eingeladen. Zum Abschluss des Thementags werden im Gottesdienst um 18 Uhr Kinder, Paare und Einzelne gesegnet. Der Thementag beginnt um 14.30 Uhr. Der Besuch ist kostenlos, Anmeldung unter zentrales.pfarrbuero(at)franziskus-frankfurt.de oder telefonisch: 069-95116790.   

Die Katholische Hochschulgemeinde (KHG) feiert am Sonntag, 12. Februar, um 19 Uhr ihren Semesterabschlussgottesdienst in der Kirche St. Ignatius, Gärtnerweg 6, im Westend. Während des Gottesdienstes werden Paare und Einzelpersonen gesegnet, im Anschluss gibt es einen Sektempfang.  

Am Valentinstag selbst, Dienstag, 14. Februar, gibt es um 19.30 Uhr einen ökumenischen Gottesdienst mit dem Titel "Liebesreise" in der Offenen Kirche Mutter vom Guten Rat, Bruchfeldstraße 51. Auch dort werden Paare gesegnet.  

Ein musikalisch-literarisches Programm mit der Musikgruppe "Abraxas" bietet die Katholische Gemeinde Sankt Mauritius ebenfalls am 14. Februar an. Unter dem Motto "Paar-weise" gibt es Texte und Musik um 20 Uhr im Saal der Gemeinde, Mauritiusstr. 14, Frankfurt-Schwanheim. Der Eintritt ist frei. (fes)