Alle Meldungen

Zeitraum wählen:

bis

08.05.2017

In Sachsenhausen „im Dialog“

Beratungsbüro für alle Lebenslagen wird eröffnet

FRANKFURT.- Der Name ist Programm: „Im Dialog“ heißt das neue Beratungsbüro für alle Lebenslagen, das am Donnerstag, 11. Mai, um 16 Uhr im Frankfurter Stadtteil Sachsenhausen eröffnet wird. Getragen von der katholischen Pfarrei St. Bonifatius, dem Caritasverband und der Nassauischen Heimstätte erhalten Bewohner aus der Nachbarschaft in der Straße Unter den Kastanien 14 Information und Hilfe zu Problemen und Fragen aus allen Lebensbereichen. Pfarrer Werner Otto aus St. Bonifatius wird die Räume segnen.

Immer mittwochs zwischen 16 und 18 Uhr stehen dort künftig ehrenamtliche Mitarbeiter für persönliche Gespräche zur Verfügung. Das Angebot der acht Ehrenamtlichen umfasst allgemeine Sozialberatung und gehört zu einem umfassenden Sozialmanagement des Viertels. Die Nassauische Heimstätte stellt die Räume zur Verfügung und finanziert die Arbeit mit jährlich 2.000 Euro. Acht ehrenamtliche Mitarbeiterinnen hat die Pfarrei St. Bonifatius gewinnen können, die außerdem die Kosten für die EDV-Ausstattung übernommen hat. Der Caritasverband schult die Betreuer und bereitet sie auf einen professionellen Einsatz vor.

Hilfe bekommen die Bewohner des Quartiers etwa beim Ausfüllen von Formularen und Anträgen, bei Erziehungsproblemen oder schulischen Angelegenheiten oder in Lebenskrisen. „Unsere Mieter gehören nicht immer zu den Privilegierten auf der Sonnenseite des Lebens, in den Quartieren in Sachsenhausen gibt es Bedarf an alltäglicher Unterstützung“, betont Constantin Westphal, Geschäftsführer des Wohnungsunternehmens Nassauische Heimstätte. Caritas und Pfarrei sichern eine kostenfreie Beratung zu, die der Schweigepflicht unterliegt. (dw)