Kategorien &
Plattformen

Samstag, 17. Juli, 19 Uhr: „Wie Tinte, in die man genug Wasser gegossen hat“

Einladung zu Lesung und Gespräch in die Frauenfriedenskirche in Bockenheim
Samstag, 17. Juli, 19 Uhr: „Wie Tinte, in die man genug Wasser gegossen hat“
Samstag, 17. Juli, 19 Uhr: „Wie Tinte, in die man genug Wasser gegossen hat“
Die Kirche Frauenfrieden ist Schauplatz der Lesung. © A. Zegelman / Bistum Limburg

Im neuen Schmuckstück der Frankfurter Kirchen, die aus der Initiative der trauernden Frauen des 1.WK entstanden ist,  unterhalten sich Jo van Nelsen und Eva Demski über das im Roman zentrale Thema „Trauer“. Ist sie zu bearbeiten, z.B. durch kirchliche Riten, oder wird sie „von allein wieder heller, wie Tinte, in die man genug Wasser gegossen hat“?

Das "podium – kultur in frauenfrieden" lädt ein:

„Wie Tinte, in die man genug Wasser gegossen hat“

Gespräch und Lesung: Eva Demski und Jo van Nelsen

am Samstag, 17. Juli, um 19 Uhr in der Frauenfriedenskirche - im Rahmen der Aktion "Frankfurt liest ein Buch".

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Für den Zutritt ist ein Nachweis über Impfung oder Genesung oder ein tagesaktueller PCR- Test notwendig.

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Bistum Limburg

Datenschutz