Kategorien &
Plattformen

Raus aus der Stadt – eine Zeitreise vor 85 Jahren

Zwei stumme historische Kurzfilme im Haus am Dom
Raus aus der Stadt – eine Zeitreise vor 85 Jahren
Raus aus der Stadt – eine Zeitreise vor 85 Jahren
Ausflug nach Kronthal © Institut für Stadtgeschichte

Zwei kleine Filmjuwelen aus den 1930er Jahren sind im Institut für Stadtgeschichte Frankfurt erhalten, die seltene historische Aufnahmen von Frankfurts Umgebung zeigen. Es sind Kurzfilme über das Hofgut Hohenwald bei Kronberg, wo das Hospital zum Heiligen Geist mehrere Heil- und Erholungsstätten mit eigener Landwirtschaft unterhielt. Am Mittwoch, 5. Juni, werden sie ab 19 Uhr unter dem Titel "Raus aus der Stadt - eine Zeitreise ins Frankfurter Umland vor 85 Jahren" gezeigt.

Das Hofgut Hohenwald war 1902 von der Stiftung erworben worden und diente in den 1920er Jahren als Erholungsheim für Stadtkinder, die in ungesunden Altstadthäusern aufwuchsen und im Taunus dank Licht und Luft genesen sollten. Der zweite Film zeigt den Betriebsausflug des Hospitals zum Heiligen Geist am 1. Mai 1934. Die Nationalsozialisten führten den Tag der Arbeit als gesetzlichen Feiertag ein, und so macht sich die Belegschaft mit ihrem „Betriebs­führer“ Carl Hofacker zu einem Ausflug in die Einrichtungen der Stiftung im Taunus auf.

Die Veranstaltung im Haus am Dom gibt Gelegenheit, diese Filme im Kontext der Frankfurter Kinogeschichte kennenzulernen. Die beiden Kurzfilme über das Hofgut Hohenwald, die sich im Archiv des DFF (Deutsches Filminstitut & Filmmuseum) als Depositum des Instituts für Stadtgeschichte erhalten haben, wurden mit Unterstützung des Kulturfonds Frankfurt RheinMain digitalisiert. Im Rahmen der Ausstellung „Gebet den Armen im Hospital um Gottes Willen. 750 Jahre Stiftung Hospital zum Heiligen Geist“ werden sie erstmals in digitalisierter Form in Frankfurt gezeigt.

Durch den Abend führt Filmredakteurin Nina Goslar. Sie hat als Initiativprojekt des Kulturfonds Frankfurt RheinMain eine Filmreihe ins Leben gerufen, bei der frühe Filme aus Frankfurt und Umgebung an den jeweiligen Orten ihrer Entstehung gezeigt werden.

Nina Goslar (*1957) hat Kunstgeschichte in München und Hamburg studiert. Seit 1990 arbeitet sie beim ZDF und ist in der ARTE Filmredaktion des ZDF für historische Filmreihen und Filmkonzerte verantwortlich.

MI 5. Juni 2019, 19.00 Uhr, Haus am Dom

RAUS AUS DER STADT – EINE ZEITREISE INS FRANKFURTER UMLAND VOR 85 JAHREN

Genesungsstätte und Hofgut Hohenwalddes Hospitals zum Heiligen Geist (um 1930, 5’12’’)

Der 1. Mai 1934 im Hospital zum Heiligen Geist. Das Heilig-Geist-Hospital fährt in den Taunus. (1934, 16’35’’)

Zwei stumme historische Kurzfilme / Filmabend mit Nina Goslar (arte/ZDF)

Eintritt frei

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Ausstellung Gebet den Armen im Hospital um Gottes Willen – 750 Jahre Stiftung Hospital zum Heiligen Geist statt. Noch zu sehen bis Sonntag, 30. Juni 2019 im Dommuseum Frankfurt.