Kategorien &
Plattformen

Limburger Bischof engagiert sich für Ökumene

Bätzing ist neuer katholischer Delegierter für die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen
Limburger Bischof engagiert sich für Ökumene
Limburger Bischof engagiert sich für Ökumene
Der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland gehören 23 verschiedene christliche Kirchen und Gemeinschaften an. © ACK

Bischof Georg Bätzing wird Mitglied in der ökumenischen Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK). Die Vollversammlung der deutschen Bischöfe in Lingen ernannte den Limburger Bischof zum neuen katholischen Delegierten für die Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft. Bätzing folgt damit dem Speyerer Bischof Karl-Heinz Wiesemann nach, der aus der ACK ausscheidet. Wiesemann war seit März 2013 Vorsitzender der ACK.  

Zur Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland gehören 23 verschiedene christliche Kirchen und kirchliche Gemeinschaften orthodoxer, evangelischer und katholischer Tradition. Ziel der ACK ist es, durch Austausch, Beratung und Unterstützung den ökumenischen Dialog, die Zusammenarbeit und die Einheit der Kirchen in Deutschland zu fördern. Die Arbeitsgemeinschaft hat ihren Bundessitz in Frankfurt am Main.