Kategorien &
Plattformen

Hinter dem Pergament: die Welt!

Hinter dem Pergament: die Welt!
Hinter dem Pergament: die Welt!
In Ugelheimers Band mit Kirchenrecht thront der Athener Gesetzgeber Solon unter einem Triumphbogen. Die Bordüren sind mit antiken und zeitgenössischen Schmuckstücken verziert. © Gotha, Forschungsbibliothek, Mon. Typ. 1481, 2° 10

Hinter dem Pergament: die Welt. Der Frankfurter Kaufmann Peter Ugelheimer und die Kunst der Buchmalerei im Venedig der Renaissance: Die so betitelte Ausstellung im Frankfurter Dommuseum vom 9. März bis 10. Juni stellt eine Schlüsselfigur der Medienrevolution des 15. Jahrhunderts und eine der schönsten Bücher­sammlungen der Renaissance vor.

Der Kaufmann Peter Ugelheimer aus der Frankfurter Fahrgasse trug als Verleger und Händler wesentlich zum Aufstieg Venedigs zur europäischen Buchdruckhauptstadt am Ende des 15.  Jahr­hunderts bei. Zusammen mit dem berühmten französischen Typenschneider Nicolas Jenson gründete Ugelheimer 1480 in Venedig eine Druck- und Handelsgesellschaft, deren Bücher in ganz Italien und auch nördlich der Alpen – etwa auf der Frankfurter Messe – verkauft wurden. Ugelheimer war aber auch ein bedeutender Sammler und Mäzen: Die für ihn geschaffenen Miniaturen und Bucheinbände zählen zu den schönsten Werken der venezianischen Renaissance.

Die Ausstellung, die am 8. März um 18 Uhr eröffnet wird, führt mit Leihgaben aus internationalen Bibliotheken eine der kostbarsten Sammlungen handilluminierter Bücher wieder zusammen und erzählt von der Frühzeit von Buchhandel, Verlagswesen und moderner Schriftgestaltung.

Druckvorführungen auf der Gutenberg-Presse und Einführung in die Buchmalerei in Kooperation mit dem Gutenberg-Museum Mainz: jeden Samstag 11–15 Uhr.

Öffentliche Führungen: Mi 18.00 Uhr, Sa 14.00 Uhr (mit Druckvorführung), So 15.00 Uhr

 

Abweichende Öffnungszeiten während der Ausstellung:
Di, Do–Sa 10–18 Uhr, Mi 10–19 Uhr, So & Mo 11–17 Uhr

 

Der Ausstellungskatalog, hg. v. Christoph Winterer, erscheint im Hirmer-Verlag (ISBN: 978-3-7774-2986-1) und kostet im Museum 35 €, im Buchhandel 45 €.

 

Weitere Informationen: www.dommuseum-frankfurt.de/ugelheimer