Kategorien &
Plattformen

Frauen halten Mahnwache beim synodalen Weg

An den Orten der Regionenkonferenzen gibt es Aktionen für die Rechte von Frauen in der Kirche
Frauen halten Mahnwache beim synodalen Weg
Frauen halten Mahnwache beim synodalen Weg
Zur ersten Synodalversammlung im Januar dieses Jahres bildeten die Frauen mit Plakaten und Bannern ein Spalier vor dem Dom. © Bistum Limburg

Wenn sich am Freitag, 4. September, der Synodale Weg der Deutschen Bischofskonferenz und des  Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK) mit drängenden Zukunftsfragen der katholischen Kirche beschäftigt, wird auch die bundesweite Initiative Maria 2.0, vor Ort sein. In allen fünf Städten, in denen wegen der Corona-Pandemie dezentrale Regionenkonferenzen stattfinden, sind Aktionen und eine Mahnwache von 17 bis 18 Uhr geplant, um die Forderung nach gleichen Rechten  für Frauen in der katholischen Kirche deutlich zu machen.

So starten die Frauen in Frankfurt unter dem Motto „Wir lassen uns nicht zum Schweigen bringen!“ um 7 Uhr mit einem Morgenlob auf dem Domplatz vor dem Kaiserdom St. Bartholomäus. Um 9 Uhr schließt sich ein Demonstrationszug zum Tagungsort der Synodalen im Dominikanerkloster an, um die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu ermutigen, konkrete Schritte zu einer Reform der katholischen Kirche zu gehen. Von 17 bis 18 Uhr gibt es zeitgleich in allen Städten, also auch in Berlin, Dortmund, Ludwigshafen und München, eine Mahnwache vor dem jeweiligen Veranstaltungsort. Um 19 Uhr endet der Frankfurter Aktionstag mit einer von den Frauen gestalteten Wortgottesfeier im Dom, zu der ausdrücklich auch die Synodalen eingeladen sind. Auch der Katholische Deutsche Frauenbund (KDFB) beteiligt sich in Frankfurt an der Mahnwache und am Wortgottesdienst im Dom. 

„Fünf Orte – ein Weg“ ist das Leitthema für die fünf Regionenkonferenzen des Synodalen Weges, die am 4. September  von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr in Berlin, Dortmund, Frankfurt am Main, Ludwigshafen und München stattfinden. Aufgrund der Corona-Pandemie musste die für Anfang September 2020 geplante zweite Synodalversammlung auf das nächste Jahr verschoben werden. Bei den Regionenkonferenzen widmen sich die Mitglieder der Synodalversammlung neben dem  Thema „Corona und der Synodale Weg“ am Nachmittag zwei der vier ursprünglichen Synodalforen, nämlich  „Frauen in Diensten und Ämtern in der Kirche“ und „Leben in gelingenden Beziehungen – Liebe leben in Sexualität und Partnerschaft“.