Kategorien &
Plattformen
Eine Option fürs Leben
Eine Option fürs Leben
Auf dem Weg zum Priesterberuf © Sankt Georgen

Eine Option fürs Leben

Priesteramtskandidaten sprechen über ihre Berufung

Der Priesterberuf als ernsthafte und sinnstiftende Option für das eigene Leben: 34 angehende Priester aus neun Bistümern wollen darüber mit Gläubigen ins Gespräch kommen. Bei einem Gemeindetag besuchen sie am Sonntag, 15. April, acht Pfarreien im Bistum Limburg, gestalten die Gottesdienste mit und berichten von ihrem Glaubensweg.

Die jungen Priesteramtskandidaten studieren in der Jesuitenhochschule Sankt Georgen in Frankfurt Theologie. Sie wollen mit ihrer Aktion ein Berufungszeugnis ablegen und erklären, wie sie auf die Idee gekommen sind, ins Priesterseminar zu gehen. Außerdem sei es ihnen ein Anliegen, zu zeigen, dass die Möglichkeit Priester zu werden für junge Männer auch heute eine Option für ihr Leben sein kann, heißt es in der Ankündigung der Studenten. Informiert werden soll außerdem über das Priesterseminar und die Hochschule Sankt Georgen. 

Nach dem Gottesdienst wollen die Seminaristen mit den Gläubigen über existenzielle Fragen ins Gespräch kommen, mit denen sich jeder Gläubige auseinandersetzen müsse. Etwa: Wohin treiben mich meine Sehnsüchte? Welche Talente habe ich? Wie kann ich sie am sinnvollsten einsetzen?  Wie kann ich dabei glücklich werden? 

Die Seminaristen sind am Sonntag, 15. April, in folgenden Gemeinden anzutreffen:

Frankfurt-Rödelheim, Sankt Antonius 9.30 Uhr

Usingen, Sankt Laurentius 11.00 Uhr

Neu-Asnpach, Sankt Marien 11.00 Uhr

Wiesbaden, Sankt Andreas 9.30 Uhr

Wiesbaden, Heilige Dreifaltigkeit 9.30 Uhr

Wiesbaden, Sankt Bonifatius 11.00 Uhr

Flörsheim-Wicker, Sankt Katharina 10.30 Uhr

Bad Camberg, Sankt Peter und Paul 11.00 Uhr