Kategorien &
Plattformen

Ein Weltladen für Frankfurt-Bockenheim

Bundesweite Weltladen-Betreiber eG startet Pilotprojekt in Frankfurt
Ein Weltladen für Frankfurt-Bockenheim
Ein Weltladen für Frankfurt-Bockenheim
Ursula Artmann und Peter Eicher von der Weltladen-Betreiber eG unterzeichnen den Mietvertrag für die Leipziger Straße © Weltladen-Betreiber eG

Die bundesweit agierende Weltladen-Betreiber eG eröffnet im Mai 2018 in Frankfurt-Bockenheim ihren ersten Weltladen. Am 21. und 27. März laden die Organisatoren zu Informationsveranstaltungen ein, um ehrenamtliche Mitarbeiter zu finden.

Weltläden in guten Einkaufslagen mit attraktiven Öffnungszeiten sollen die stetig wachsende Nachfrage nach fair gehandelten Produkten bedienen. „Immer mehr Menschen haben bei ihrem Konsum hohe soziale und ökologische Ansprüche an Herstellung und Vertrieb“, weiß Ursula Artmann, Vorsitzende der Weltladen-Betreiber eG. „Das Netz bestehender Weltläden ist bisher allerdings sehr weitmaschig. Das wollen wir ändern! Uns ist es wichtig, dass fair gehandelte Waren gut zugänglich und zu kundenfreundlichen Zeiten in Weltläden als Fachgeschäften des Fairen Handels erhältlich sind.“

Daher hat sich die Weltladen-Betreiber eG für die Leipziger Straße in Bockenheim als ersten Frankfurter Standort entschieden. „Die Leipziger Straße ist für einen Weltladen genau das richtige Pflaster“, sagt Peter Eicher, ebenfalls Vorstandsmitglied der Weltladen-Betreiber eG. „Wir freuen uns sehr über den Zuschlag der Vermieter und sind überzeugt, dass Frankfurt neben den bestehenden Weltläden, zu denen wir guten Kontakt pflegen, einen zusätzlichen Weltladen-Standort verträgt.“

Bis in Bockenheim auf rund 60 qm Verkaufsfläche der Weltladen mit einem breiten Sortiment hochwertiger Kunsthandwerks- und Lebensmittelprodukte seine Kunden erfreuen wird, müssen die derzeit mit Hochdruck laufenden Sanierungsarbeiten in der Leipziger Straße 29 abgeschlossen werden. Die Verantwortlichen nutzen diese Zeit, um ehrenamtliche Mitarbeiter zu werben, die sich freiwillig im neuen Ladenteam engagieren möchten, und eine Weltladen-Leitung zu finden.

Das Konzept der Weltladen-Betreiber eG basiert auf bezahlten und ehrenamtlichen Kräften, die sich stundenweise für den Fairen Handel engagieren möchten. „Freiwillige Mitarbeit im Weltladen hat nicht nur eine große Tradition in Deutschland, sondern steht auch für das partizipative Konzept von Weltläden“, so Ursula Artmann. „Wir freuen uns auf viele Interessierte, die mit uns den neuen Weltladen professionell gestalten und so aktiv die Welt verändern wollen!“

Alle Interessierten an freiwilliger, ehrenamtlicher Mitarbeit sind herzlich eingeladen zu Informationsveranstaltungen Mittwoch, 21. März, 17.30 – 18.30 Uhr und Dienstag, 27. März 2018, 17.30 – 18.30 Uhr im Social Impact Lab, Falkstr. 5, 60487 Frankfurt.

Mehr Informationen: www.weltladen-betreiber.de