Kategorien &
Plattformen
Bischof wird Schirmherr für Malteser-Medizin-Hilfe
Bischof wird Schirmherr für Malteser-Medizin-Hilfe
© MMM Frankfurt

Bischof wird Schirmherr für Malteser-Medizin-Hilfe

Der Limburger Bischof Georg Bätzing hat die Schirmherrschaft für die Malteser Medizin für Menschen ohne Krankenversicherung in Frankfurt (MMM) übernommen: „Das Engagement der Malteser für Menschen ohne Krankenversicherung ist wichtig und gut, daher freue ich mich, das Projekt als Schirmherr unterstützen zu können“, sagte der Bischof, der selbst Mitglied der Malteser ist, am Donnerstag, 24. Mai, bei einem Besuch des Verbandes. Im Rahmen seiner Visitation in Frankfurt traf er das ehrenamtliche Team und erhielt einen lebendigen Eindruck von der Arbeit in der Sprechstunde.

„Die Schwachen brauchen eine starke Unterstützung“, betonte die Malteser Stadtbeauftragte Annette Lehmann. „Bischof Georg Bätzing hilft uns, die MMM Frankfurt in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu bringen.“ Der Bischof stehe für Menschenwürde und Menschenrechte, deren Schutz und Achtung den höchsten Stellenwert in der Arbeit der MMM hätten.  

Seit Ende 2006 engagieren sich Ärzte und Krankenschwestern in der MMM Frankfurt dafür, dass Menschen ohne Krankenversicherung medizinische Beratung und Behandlung bekommen. Die MMM ist für Menschen da, die aus unterschiedlichen Gründen keine Krankenversicherung haben. Das ehrenamtliche Team hilft kostenfrei und unter Wahrung der Anonymität. Ein Netzwerk von 70 Facharztpraxen unterstützt die MMM Frankfurt. Stetig steigende Behandlungszahlen belegen deutlich die Notwendigkeit der Sprechstunde. Diese findet einmal wöchentlich montags von 15 bis 19 Uhr statt und wird vom Medicentrum am Markuskrankenhaus mit Praxisräumen unterstützt.

Über die Malteser

Christlich und engagiert: Der Malteser Hilfsdienst setzt sich für Bedürftige ein. In Frankfurt aktiv: 400 Engagierte in der Notfallrettung, Breitenausbildung und sozialen ehrenamtlichen Diensten.