Kategorien &
Plattformen

Aktionstag gegen die Todesstrafe

Katholische Kirche St. Bernhard leuchtet – Lesung und Informationen
Aktionstag gegen die Todesstrafe
Aktionstag gegen die Todesstrafe
© St. Bernhard

Die katholische Kirche St. Bernhard im Nordend, Koselstraße 11-13, beteiligt sich am 30. November am Internationalen Tag gegen die Todesstrafe. Ab 17 Uhr wird die Kirche blau beleuchtet, eine Initiative, die über Spenden von Gemeindemitglieder finanziert wird. Dazu gibt es ab 18 Uhr in Zusammenarbeit mit Amnesty International Frankfurt und der Initiative gegen die Todesstrafe e.V. eine Lesung aus dem Buch "Life on Death Row – Leben im Todestrakt" mit Briefen und Texten von Häftlingen in Todeszellen der USA. Vertreter von Amnesty stehen außerdem ab 17 Uhr auf dem Kirchplatz mit einem Infostand zum Gespräch bereit

Seit 2002 gibt es die von der Gemeinschaft Sant’ Egidio ins Leben gerufene weltweite Aktion „Cities for Life – Städte für das Leben“ gegen die Todesstrafe, der sich auch die Stadt Frankfurt angeschlossen hat. Die beteiligten Städte beleuchten jährlich am 30. November ein markantes Gebäude ihrer Stadt auf besondere Weise. Mehr als 2000 Städte auf fünf Kontinenten gehören inzwischen zu der Bewegung. In Deutschland sind mehr als 200 Städte und Gemeinden vertreten.